Humanize Blog

Das Team von Humanize wird hier von Zeit zu Zeit Einsichten, Beobachtungen und gelegentlich wissenschaftsbezogene Artikel veröffentlichen, um Ihre Praxis des Humanize Dyad zu bereichern.

Olga Klimecki und Elena Antonova treten Humanize als wissenschaftliche Beraterinnen bei

Von Franziska Schmitt | 30. Januar 2024

Humanize hat einen neuen wissenschaftlichen Beirat angekündigt, der bei bahnbrechenden Entwicklungen in der psychologischen und sozialneurowissenschaftlichen Forschung berät. Dr. Olga Klimecki und Dr. Elena Antonova werden von nun an Humanizebei der Nutzung gesunder digitaler Technologien und evidenzbasierter Schulungen unterstützen, um die Herausforderungen der sozialen Bindungslosigkeit in der heutigen Zeit zu bewältigen. In einer Welt, in der Menschen...

Versuchen Sie dieses Jahr nicht, sich selbst zu verbessern

Von Peter Bonanno | 5. Januar 2024

Was wäre, wenn Sie nicht versuchen würden, sich selbst zu VERBESSERN, sondern sich mit sich selbst VERBINDEN? Jedes Jahr beginnt der Kreislauf von Neuem: Wir fühlen uns durch den Beginn des neuen Jahres ermutigt, denken über all die Möglichkeiten nach, wie wir uns verbessern können, schreiben eine Aufgabenliste, melden uns für ein Fitnessstudio an oder kaufen Strickzeug...

Das Paradoxon, über schwierige Gefühle zu sprechen

Von Peter Bonanno | 1. November 2023

Man könnte meinen, dass sich die Stimmung verschlechtert, wenn man über seine schwierigen Emotionen - Aufregung, Langeweile, Wut, Nervosität usw. - spricht. Eine aktuelle Studie legt jedoch das Gegenteil nahe.

Was sind Humanize Dyaden?

Von Franziska Schmitt | 30. Oktober 2023

Eine Humanize Dyade ist eine kurze, strukturierte, intersubjektive tägliche mentale Praxis, bei der zwei Personen abwechselnd sprechen und zuhören. Sie ist ein Behälter für Selbsterkenntnis und Verbindung. Wenn sowohl der Sprecher als auch der Zuhörer voll präsent sind, entsteht ein einladender Raum, in dem die Bandbreite der inner- und zwischenmenschlichen Erfahrungen entstehen kann.

Interozeptives Bewusstsein und die tägliche Dyad-Meditation

Von Kelley Griffiths | Oktober 20, 2023

Die Interozeption, unser internes sensorisches System, ermöglicht es uns, die Bedürfnisse unseres Körpers zu verstehen und auf sie zu reagieren. Rezeptoren in Organen und Haut senden lebenswichtige Informationen an das Gehirn und regulieren Funktionen wie Temperatur, Hunger und Herzfrequenz.